1200 Jahre Wanfried – Eine Zeitreise

Emma Henriette Jeanette Hollstein, geb. Iwersen-Schmidt

(geb. 26. Mai 1886 in Hattstedt (Kreis Nordfriesland), gest. 30.12.1977 Bad Zwischenahn)

Wanfried. Ihre Bilder strahlen besondere Lebendigkeit aus. Mit den Porträts der Familienmitglieder und Freunde hinterließ Emma Hollstein ihrem Nachkommen Dr. Thomas Scheer und dessen Mutter Rosemarie kunstvolle Zeitdokumente und viel Stoff zur Ahnenforschung. 1886 geboren besuchte Emma Iversen-Schmidt (genannt „Emmi“) als junge Frau die Kunstakademie in München. „Weil sie Kunstmalerei studieren wollte und in Hamburg keine weiblichen Studenten aufgenommen wurden, studierte sie gegen den Willen ihrer Eltern in München.
Sie war dort die einzige Kunststudentin Anfang des 20. Jahrhunderts.“,
weiß Dr. Scheer zu erzählen. Er ist der Enkelsohn dieser Künstlerin, die im nordfriesischen Lundenberg als Nachkomme des Deichgrafen Hans Iversen-Schmidt geboren wurde.

„Der Deichgraf und sein Anwesen sollen Theodor Storm in seiner Novelle `Der Schimmelreiter´ Modell gestanden haben“, so Dr. Scheer. Sie heiratete im Alter von 31 Jahren den Gymnasiallehrer Dr. Heinrich Hollstein. Er war mit der Ausbildung zum Altphilologen Studienrat geworden. In Limburg war er als Gymnasiallehrer beschäftigt. Mit Emmi hatte er 3 Kinder Ernst, Marianne und Reinhold die zunächst in Limburg aufwuchsen. 1945 wurde die Limburger Wohnung bei einem Bombenangriff zerstört, 1946 entschlossen sie sich zum Umzug nach Wanfried.

Hier können Sie den kompletten Text von Diana Wetzestein und Thomas Scheer als pdf downloaden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Öffnungszeiten

Bonifatius Apotheke
Ringstr. 37
37281 Wanfried
Telefon: 05655 / 8066
Fax: 05655 / 345

Montag-Freitag
8:00-18:30 Uhr
Samstag
8:00-13:00 Uhr